Wärmepumpen

Das System besteht aus drei Teilen:

  • der Wärmequelle,
  • der Wärmepumpe und
  • dem Speichermedium.

 

In der Wärmequellanlage zirkuliert eine Flüssigkeit (z.B. Sole), die Umweltwärme aus dem Erdreich oder dem Grundwasser aufnimmt und diese zur Wärmepumpe transportiert. Luft-Wärmepumpen dagegen saugen über einen Ventilator die Außenluft an, und führen so der Wärmepumpe die Umgebungswärme zu.

 

Die Wärmepumpe bildet einen weiteren Kreislauf, in dem ein Kältemittel zirkuliert. Der Wärmetauscher bzw. der Verdampfer überträgt die Umweltenergie von dem obigen Kreislauf auf das Kältemittel, das dadurch verdampft oder erhitzt wird. Der Dampf wird nun zu einem Verdichter weitergeleitet, wodurch die Temperatur des Kältemittels steigt und zum Verflüssiger weitergeleitet wird.

Der Verflüssiger kondensiert das heiße Gas, wodurch es die Wärme abgibt und wieder in den Ursprungszustand gelangt.

 

Die abgegebene Wärme erhitzt nun das Heizmedium (z.B. Wasser) und wird in die entsprechenden Abnahmequellen geleitet. (Heizkörper oder Warmwasserspeicher)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herbert Ulsamer GmbH Haustechnik

Anrufen

E-Mail

Anfahrt